Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

POL-PDWO: Alsheim - 51 Jährige verstirbt an Unfallstelle

Worms (ots) - Am Sonntag, um 21:15 Uhr kam eine 51-jährige Frau in ihrem PKW auf der B9, nahe Alsheim, bei ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

17.05.2012 – 05:31

Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Fürth/Ein Toter und vier Schwerverletzte bei schwerem Unfall auf der Landesstraße 3099

Heppenheim (ots)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ereignete sich gegen 02:07 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3099 zwischen dem Fürther Ortsteil Ellenbach und dem Lindenfelser Ortsteil Eulsbach. Ein erst 17 Jahre alter Fahrzeugführer befuhr die Landesstraße von Ellenbach in Richtung Eulsbach, als ihm kurz nach dem Ortsausgang aus der Gegenrichtung ein 52 Jahre alter BMW Fahrer aus Heppenheim entgegen kam. Der 17-jährige geriet hier in einer leichten Linkskurve auf die Gegenfahrbahn, wo er dann mit dem BMW zusammenstieß. Hierbei wurde der Heppenheimer Fahrzeugführer im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch vor Eintreffen der Rettungskräfte. Der Unfallverursacher war noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem unter Alkoholeinfluss. Ein Sachverständiger wurde an die Unfallstelle hinzugezogen. Die beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Beifahrerin in dem verunfallten BMW wurde schwerverletzt und musste ins Klinikum verbracht werden. Ebenfalls schwer verletzt wurden die beiden 17 Jahre alten Mitinsassen, die sich im Fahrzeug des Unfallverursachers befanden. Die Landesstraße war für die Bergung und Unfallaufnahme für fast vier Stunden voll gesperrt. Neben zwei Streifen der Polizei Heppenheim waren fünf Rettungswagen, zwei Notarztwagen mit leitendem Notarzt und dem organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes vor Ort. Des Weiteren waren rund 40 Feuerwehrleute der Feuerwehren Fürth und Lindenfels mit Rettungsschere im Einsatz.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße

1. Dienstgruppenleiter
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim

Telefon: 06252-706 333
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung