PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südhessen mehr verpassen.

04.04.2012 – 09:29

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Weiterstadt: Chlorwasserstoff ließ Beamte "bleich" werden
Gefahrguttransporter still gelegt

Weiterstadt (ots)

Beamte des Verkehrsdienstes des Polizeipräsidiums Südhessen kontrollierten am Dienstag (03.04.2012) auf der Autobahn 5 zwischen dem Darmstädter Kreuz und Gräfenhausen einen 7,5-Tonner Lkw, der mit Gefahrgut beladen war. Die Beamten fanden an dem Gefahrguttransporter verschiedene technische Mängel vor, wie lose Stoßdämpfer und Verschraubungen. Zudem hing das Fahrzeug schief.

Bei einem Blick auf die Ladefläche wurden die kontrollierenden Beamten "bleich". Das lag aber nicht an dem geladenen Chlorwasserstoff, sondern an der abenteuerlichen oder besser gesagt, fehlenden Ladungssicherung.

Auf Grund der festgestellten Mängel, musste der Lkw zu einer technischen Untersuchungsstelle gebracht werden. Hierzu mußte die komplette Ladung wegen der fehlenden Sicherung auf ein anderes Fahrzeug umgeladen werden.

Die anschließende Untersuchung durch den Sachverstädnigen ergab, dass der Lkw als verkehrsunsicher eingestuft wurde. Neben den bereits festgestellten Mängel waren noch eine ganze Liste weiterer Defekte vorhanden. Hierzu zählten unter anderem ein defektes Antiblockiersystem, ausgeschlagene Kugelköpfe und beschädigte Stabilisatoren und Federblätter.

Der Lkw wurde noch auf dem Gelände der technischen Untersuchungsstelle stillgelegt. Er muß von dort abgeschleppt werden.

Auf den Fahrer und gleichzeitgen Eigentümer des Lkw kommen nun erhebliche Geldbußen wegen der festgestellten Fahrzeugmängel, der nicht gesicherten Gefahrgutladung und fehlender Ausrüstungsgegenstände zu. Er muss mit einem Bußgeld von circa 850,- Euro und drei Punkten in Felnsburg rechnen.

Gegen den Verlader des Gefahrguts wurde ebenfalls ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, da die Beförderungspapiere nicht in Ordnung waren.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Weiterstadt
Weitere Storys aus Weiterstadt
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen