Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

21.02.2012 – 16:08

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Polizei überprüfte Schulbusse in Südhessen
Kontrolle im Rahmen der Aktion "Sichere Landstraße 2012"

Darmstadt (ots)

In der vergangenen Woche (13.02.-17.02.2012) haben Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen Kontrollen von Schulbussen durchgeführt. Die Kontrollmaßnahmen, bei denen die Beamten auch durch ihre Kollegen aus den einzelnen Landkreisen unterstützt wurden, waren Teil der hessenweiten Aktion "Sichere Landstraße 2012". Beteiligt waren auch Beauftragte der Landkreise, kommunale Vertreter und Verantwortliche der regionalen Verkehrsgesellschaften.

Insgesamt wurden 58 Linienbusse zur Schülerförderung kontrolliert. Die Polizei legte dabei ein besonderes Augenmerk auf die Anzahl der beförderten Schülerinnen und Schüler, die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten der Fahrer sowie die Technik und Ausrüstung der Busse. 21 Busse waren vollkommen ohne Beanstandungen. 33 Busse fielen wegen unterschiedlichster, meist kleinen, Mängeln auf. Dies waren unter anderem Mängel an der Beleuchtung, zu wenig vorhandene Nothämmer, abgelaufene Verbandskästen sowie das Fehlen von Warnleuchten und Warnwesten. Einige Busfahrer konnten ihren persönlichen Arbeitsnachweis für den Kontrolltag nicht vorlegen. Vier Bussen musste die Weiterfahrt mit Fahrtgästen aufgrund technischer Mängeln untersagt werden. Sie wiesen gravierende Mängel, wie zum Beispiel, ein nichtfunktionierender Einklemmschutz an den Türen, Mängel an der Bremsanlage und der Bereifung und nicht funktionsfähige Feuerlöscher, auf. Für alle Busse, die ihre Fahrt mit Fahrgästen nicht fortsetzen durften, konnten zeitnah Ersatzbusse organisiert werden, welche die Schüler sicher zur Schule brachten.

Bei den Kontrollen der Busse konnten keine Mängel hinsichtlich der Besetzung mit Fahrgästen festgestellt werden. Keiner der Busse war überfüllt.

Die Kontrollen im Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs werden fortgesetzt.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen