Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

17.01.2012 – 14:11

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt/Lorsch: "Erst der Sohn, jetzt der Vater"
Autobahnpolizei erledigt weiteren Haftbefehl und gibt Starthilfe

Darmstadt/Lorsch (ots)

Am 4. Januar 2012 hatten Beamte der Polizeiautobahnstation Südhessen einen wegen Raubes per internationalem Haftbefehl gesuchten 27-jährigen Mann bei einer Kontrolle auf der A 67 bei Lorsch festgenommen (wir haben berichtet). Da der Festgenommene aufgrund des abrupten Fahrtendes das von ihm benutzte Auto seines Vaters nicht mehr sicher unterstellen konnte, erledigte dies die Polizei für ihn. Das Auto wurde zum Gelände der Autobahnpolizei in Darmstadt abgeschleppt und dort sicher verwahrt. Gleichzeitig wurde der 45-jährige Vater des Festgenommenen - inzwischen ebenfalls in England beheimatet - informiert und auch über die fortlaufend entstehenden Standgebühren informiert. Erstaunlicherweise reiste der Halter am Dienstag (17.1.2012) tatsächlich per Reisebus persönlich an. Denn auch gegen ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Passau wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis vor. Um nicht die nächsten 25 Tage auf die Heimreise verzichten und in einer Justizvollzugsanstalt verbringen zu müssen und damit auch die Standgebühren weiter zu erhöhen, bezahlte der sichtlich traurig und "erleichtert" wirkende Mann die geforderte Geldstrafe (500,- EUR). Ebenso die übrigen Kosten in fast gleicher Höhe. Immerhin hatte er inzwischen einen Führerschein erworben, so dass er beinahe die Heimreise mit dem eigenen Auto hätte antreten können. Die Autobatterie hatte die längere Standzeit nicht verkraftet. Aber auch hier konnte die Polizei helfen und gab Starthilfe für den Weg nach England.

Zur Bezugsmeldung vom 5.1.2012:

http://www.presseportal.de/print/2176421-pol-da-lorsch-auf-der-autobahn-klickten-die-handschellen-polizei-nimmt.html?type=polizei

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung