Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Lampertheim, Ortsteil Hüttenfeld: Sogar fünf Euro waren für den "Goldring" zu viel
Polizei warnt vor Betrüger

Lampertheim (ots) - Am Mittwochmittag (2.) war auf der Landstraße 3110 ein so genannter Autobahngold-Betrüger unterwegs. Er täuschte eine Panne mit seinem Fahrzeug vor. Eine junge Frau hielt an. Der etwa 40 Jahre alte Mann, vermutlich Inder, verwickelte sie in ein Gespräch. Er schwatzte ihr fünf Euro ab und verschenkte dafür einen angeblich goldenen Ring. Den steckte er der jungen Frau sogar an den Finger. Der Dame kam das Ganze komisch vor. Sie informierte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der Ring wertlos war und es sich um einen Betrüger gehandelt hatte.

Die Polizei rät zur erhöhten Aufmerksamkeit. Die Masche der Autobahngold-Betrüger ist immer die gleiche: Wertvolles gegen Ramsch. Dabei täuschen die Täter stets eine Notlage mit ihrem Fahrzeug vor und erbetteln bei arglosen Verkehrsteilnehmern Bargeld oder Treibstoff. Als vermeintliche Gegenleistung bieten sie als Lockmittel scheinbar wertvollen Goldschmuck an. Dass es sich dabei nur um billige Blenderware handelt, merken die Opfer jedoch meist erst zu spät.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Peggy Rienow
Telefon: 06151/969-2411 o. Mobil: 0173/6596654
E-Mail: peggy.rienow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: