Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Feuer in Dollerner Bar-Betrieb

Stade (ots) - In der vergangenen Nacht wurde gegen kurz vor 22:30 h der Feuerwehr und der Polizei ein Feuer an ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

27.10.2011 – 11:31

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: "Veräppelt"
Günstiger Straßenverkauf wird zum Reinfall

Darmstadt (ots)

Vierhundertfünfzig Euro für zwei Smartphones erschienen einem 24-jährigen Mann ein verlockendes und sehr günstiges Angebot zu sein. Der junge Mann war am Mittwochnachmittag (26.10.2011) gegen 15 Uhr in der Adelungstraße aus einem silberfarbenen Citroen mit italienischen Kennzeichen von zwei etwa 25-30 Jahre alten Männern angesprochen worden. Sie gaben vor, Touristen zu sein und dringend Geld zu benötigen. Daher würden sie ihre Smartphones zum Kauf anbieten. Der 24-Jährige ließ sich auf das vermeintlich günstige Angebot ein und ging zu einem Geldautomaten in der Rheinstraße. Die Smartphones wurden währenddessen augenscheinlich in eine Stofftasche gesteckt. Bei der Geldübergabe wurde dem jungen Mann dann scheinbar auch diese Stofftasche mit der Ware übergeben. Als die beiden Männer aber mit ihrem Auto weggefahren waren, musste der arglose Käufer feststellen, dass entweder die Tasche gegen eine gleich aussehende Tasche oder nur deren Inhalt ausgetauscht worden war. In der Tasche befand sich tatsächlich nur ein Päckchen Zucker. Die Polizei ermittelt und warnt erneut vor Schnäppchenkäufen auf der Straße. Seien es Lederjacken, Haushaltswaren oder wie in diesem Fall Smartphones. Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Sie auf der Straße angesprochen und Ihnen vermeintlich günstige Ware angeboten wird. Meist handelt es sich nur im Billigimitate oder sie bekommen gar etwas vollkommen anderes eingepackt.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung