Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

04.08.2011 – 16:40

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bürstadt: Mit mehr als einer Pferdestärke unterwegs
Reitlehrer mit Heroin im Blut

Bürstadt (ots)

Am Mittwoch (03.08.2011) gegen 18:30 Uhr konnten Beamte der Polizeiautobahnstation Südhessen einen Autofahrer in Bürstadt festnehmen, der zuvor auf der Bundesstraße 47 in Schlangenlinien unterwegs war. Die auffällige Fahrweise wurde bereits auf der Bundesautobahn 67 in Höhe der Anschlussstelle Lorsch von mehreren Verkehrsteilnehmern mitgeteilt, die teilweise selbst gefährdet wurden. Eine aufmerksame Zeugin fuhr hinterher, sodass der 44-jährige Autofahrer an einem Reiterhof angetroffen werden konnte. Die Beamten staunten nicht schlecht, als der Mann sagte, dass er jetzt Reitstunden geben wolle. Im Fahrzeug wurden Drogenersatzstoffe aufgefunden und der Fahrer gab an, vor kurzem Heroin eingenommen zu haben. Somit musste die Reitstunde entfallen und er wurde mit zur Wache genommen. Bei einer näheren Durchsuchung wurden zudem fünf Gramm Heroin aufgefunden und sichergestellt. Ein Führerschein konnte auch nicht vorlegen werden. Diesen verlor er im Juni 2011 in Weinheim, als er zu tief ins Glas geschaut hatte und auch mit dem Auto unterwegs war. Im Juli erwischte ihn die Polizei in Mannheim, als er unter dem Einfluss von Opiaten unterwegs war. Damals legte er zudem einen tschechischen Führerschein vor, welcher damals ebenfalls sichergestellt wurde. Nach einer Blutentnahme durch den hinzugezogenen Arzt erwarten den Verkehrssünder nun Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
06151 969 2405
Stefan Weber
Telefon: 06151- 969 2416 o. 0173 659 7598
E-Mail: stefan.weber1 (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung