Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

04.08.2011 – 13:46

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Klein-Zimmern: Brände in Klein- Zimmern/ Polizei bittet Bevölkerung um Hinweise

Groß-Zimmern (ots)

Am Mittwochabend (03.08.2011) kam es gegen 23.30 Uhr in Klein-Zimmern zum Brand einer Garage in der Markstraße. Bereits am Morgen des gleichen Tages brannte es in einem leerstehenden Wohnhaus in der Schulstraße (wir berichteten in beiden Fällen). Erste Ermittlungen der Darmstädter Kriminalpolizei ergaben nun, dass in beiden Bränden von vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen werden muss. Die Ermittlungen laufen weiter auf Hochtouren. Ob beide Brände im direkten Zusammenhang stehen, steht derzeit noch nicht fest.

Beim Brand am späten Mittwochabend wurde durch einen aufmerksamen Zeugen am Tatort ein junger, etwa 1,75 Meter großer Mann beobachtet, der zu Fuß in Richtung Semder Pfad flüchtete. Kurze Zeit später fiel weiteren Zeugen in Groß-Zimmern ein etwa 17 bis 20 Jahre alter Radfahrer auf. Dieser blutete aus der Nase und war zudem stark verschwitzt. Er trug ein ärmelloses T-Shirt mit einem aufgedruckten roten Drachen. Er hatte einen Rucksack bei sich und war mit einem hellen, eventuell gelben Mountainbike unterwegs. Ob es sich in beiden Fällen um ein und dieselbe Person handelt, steht derzeit noch nicht fest. Die Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, war bislang noch nicht erfolgreich.

Zusätzlich zu den Ermittlungen der Polizei wird um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten: Wer hat gestern Vormittag oder am Abend noch die beschriebenen Personen beobachten können oder kann sonst Hinweise auf deren Identität geben? Auch können jegliche Auffälligkeiten, mögen sie auch auf den ersten Blick noch so unwichtig erscheinen, entscheidend für den Ermittlungserfolg der Polizei sein. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Südhessen jederzeit unter der Telefonnummer 06151/9690 entgegen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christopher Roth
Telefon: 06151 969 2410 o. 0173 659 6516
Fax: 06151 969 2405
E-Mail: christopher.roth (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung