Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

03.02.2011 – 09:59

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen: Zahlreiche Verkehrsunfälle aufgrund spiegelglatter Fahrbahnen

Darmstadt/Südhessen (ots)

Am Donnerstagmorgen (3.2.2011) kam es bis gegen 9 Uhr in Südhessen zu zahlreichen Verkehrunfällen aufgrund eisglatter Fahrbahnen. Zwei Menschen wurden dabei leichtverletzt. Bei den meisten Verkehrunfällen blieb es bei Blechschäden. Mit 32 registrierten Verkehrsunfällen waren die Stadt Darmstadt und der Landkreis Darmstadt-Dieburg bisher am stärksten betroffen. Besonderheit: In Darmstadt-Arheilgen wurde ein parkendes Auto innerhalb einer halben Stunden gleich drei Mal von unterschiedlichen Fahrzeugen gerammt. Aus dem Landkreis Bergstraße wurden ebenfalls erhebliche Behinderungen aufgrund spiegelglatter Straßen gemeldet. Hier wurden bislang sieben Verkehrsunfälle gemeldet. Personen kamen nicht zu Schaden. Ähnlich verhält es sich im Odenwaldkreis. Auch dort hat die Polizei alle Hände voll zu tun. Bilanz bisher: Acht Verkehrsunfälle mit Blechschäden. Darunter auch ein beschädigter Streifenwagen, auf den in Erbach ein Lastwagen während einer Unfallaufnahme auffuhr. Von den Autobahnen in Südhessen wurde bislang nur ein Verkehrsunfall auf der A 67 kurz nach der Rastanlage Pfungstadt gemeldet. Auch hier blieb es bei Sachschäden. Im Landkreis Groß-Gerau wurden bislang noch keine Unfälle registriert.

Hinweis für die Medien:

Details können Sie - wie gewohnt - bei Ihren örtlichen Polizeidienststellen erfragen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen