Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

21.12.2010 – 13:56

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: technischer Defekt löst Brand in Wohnhaus aus/ Familie kommt vorsorglich ins Krankenhaus/ Haus derzeit unbewohnbar/ etwa 80.000 Euro Schaden

Brensbach/ Nieder-Kainsbach: (ots)

Ein technischer Defekt hat am Montagabend (20.12.) gegen 22 Uhr einen Brand im Erdgeschoss eines Wohnhauses in der Goethestraße ausgelöst. Die fünf Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Ein vierjähriges Kind und dessen Eltern wurden vorsorglich wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung im Krankenhaus untersucht. Der Verdacht hatte sich glücklicherweise nicht bestätigt und alle konnten zwischenzeitlich die Klinik wieder verlassen. Der Schaden an dem Anwesen wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt.

Dem Brandausbruch war ein lauter Knall vorausgegangen, den die Familie gehört und daraufhin die Feuerwehr verständigt hatte. Die Wehren aus Nieder-Kainsbach, Brensbach, Wersau und Affhöllerbach rückten zur Brandbekämpfung aus und hatten das Feuer rasch löschen können. Durch die Hitze und die starke Rauchentwicklung wurden zudem das Treppenhaus und Wohnräume im Obergeschoss in Mitleidenschaft gezogen. Derzeit ist das Haus nicht bewohnbar. Die Bewohner sind vorübergehend bei Verwandten und Nachbarn untergekommen. Die Kripo in Erbach hat die Untersuchungen aufgenommen. Demnach war das Feuer offenbar nach einem Kurzschluss im Sicherungskasten der Einliegerwohnung ausgebrochen. Während der Löscharbeiten musste die Stromversorgung in der Goethestraße für etwa eine Stunde unterbrochen werden.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Rainer Müller
Telefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell