Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

12.11.2010 – 15:15

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Rentnerin wird Opfer eines falschen Kabeldienstmitarbeiters

Darmstadt (ots)

Am Freitagmittag (12.11.2010) wurde eine Darmstädter Rentnerin Opfer eines Trickbetrügers. Der bislang unbekannte Mann klingelte an einer Wohnungstür in der Lichtenbergstraße und stellte sich als Kabeldienstmitarbeiter vor. Unter dem Vorwand, die Kabelleitung durchmessen zu wollen, gelangte er in die Wohnung und nutzte das Vertrauen der Rentnerin aus. In einem unbemerkten Moment entwendete der Betrüger die im Wohnzimmer abgelegte Geldbörse. Als die Geschädigte den Schwindel erkannte, verständigte sie umgehend die Polizei. Eine sofortige Fahndung nach dem unbekannten Täter blieb ohne Erfolg.

Der falsche Kabeldienstmitarbeiter ist etwa 35 Jahre alt und zirka 1,75 Meter groß. Er hat eine kräftige Statur und schwarze Haare. Bekleidet war der Betrüger mit einer dunklen Jacke, einer dunklen Hose und einem karierten, hellbraunen Schal. Der Täter spricht dialektfreies Deutsch und sieht südländisch aus.

Wer Hinweise zu der Person geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Darmstadt unter der Rufnummer 06151/969-0 in Verbindung zu setzen.

Die Kriminalpolizei rät in diesem Zusammenhang gerade älteren Menschen zur Wachsamkeit. Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung und nur Handwerker, die Sie selbst bestellt haben. Verlangen Sie die Vorlage eines Mitarbeiterausweises und ziehen sie bei unbekannten Besuchern Nachbarn hinzu. Im Zweifel lassen Sie die Person unter keinen Umständen in die Wohnung und kontaktieren umgehend die Polizei (110).

Text: Dennis Klinger 06151/969-2444

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung