Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südhessen mehr verpassen.

17.06.2010 – 10:10

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Babenhausen: Die "Enkel" geben nicht auf
Erneut versuchter Trickdiebstahl

Babenhausen (ots)

Die "Enkel" geben nicht auf. Glücklicherweise ist aber am Mittwochnachmittag (16.6.10) erneut ein so genannter Enkeltrick bei einer 85-jährigen Frau aus Babenhausen gescheitert. Gegen 15.15 Uhr hatte sich ein Anrufer bei der Frau gemeldet und versucht, der Frau einzureden, dass er ihr Enkel sei. Der Anrufer kam schnell zum Punkt und bat darum, ihm 20.000,- EUR für ein neues Auto zu benötigen. Die 85-Jährige ließ sich aber glücklicherweise nicht darauf ein, weil sie sich sicher war, nicht ihren Enkel am Telefon zu haben und machte das einzig Richtige: Sie legte auf. Über die Masche haben wir mehrfach berichtet. Dennoch werden insbesondere ältere Menschen leider Opfer dieses miesen Tricks. Daher rät die Polizei: Sobald jemand am Telefon ihre persönlichen Lebensumstände erforscht, sich also quasi durch die Hintertür bei Ihnen Einschleichen will und dann als angeblicher Verwandter, Freund oder Bekannter um größere Bargeldsummen bittet, sollten bei Ihnen alle Alarmglocken schrillen. Informieren Sie sofort die Polizei und holen Sie sich Rat. Noch eine zusätzliche Bitte: Potentielle Opfer dieser Tätergruppen sind meist ältere Menschen. Diese lassen sich oftmals anhand des Telefonbucheintrags durch aus der Mode gekommene Vornamen identifizieren. Überprüfen Sie daher, ob ein solcher Eintrag überhaupt erforderlich ist. Außerdem sollten Verwandte oder andere Betreuer älterer Menschen mit den Seniorinnen und Senioren über diese Masche und die richtige Reaktion sprechen: Auflegen, Hörer aufnehmen und die Polizei anrufen!

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen