Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

05.05.2010 – 13:30

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Junge Täter greifen Dreizehnjährigen an | Polizei sucht Zeugen und Hinweise

Groß-Umstadt (ots)

Noch nicht identifizieren konnte die Polizei zwei Jugendliche, die am Abend des Maifeiertages einen Dreizehnjährigen zu Boden schlugen und ihn dabei nicht unerheblich verletzten. Das Opfer erlitt eine Rippenfraktur und schwere Prellungen. Eine ärztliche Behandlung im Krankenhaus war erforderlich. Mit der Veröffentlichung des Vorfalls hoffen die Ermittler Erkenntnisse zu erhalten, mit denen die noch unbekannten Beschuldigten zur Verantwortung gezogen werden können. Nach den bisherigen Ermittlungen war der Junge gegen 20.20 Uhr zu Fuß auf dem Weg vom Bahnhof in Wiebelsbach zur Haxenmühle nach Groß-Umstadt. Auf einem Fahrradweg entlang der Bundesstraße 45 wurde er von den jungen, etwa 16 bis 17 Jahre alten Tätern angegriffen. Einer der Unbekanmnten beleidigte ihn massiv mit nicht zitierfähigen Äußerungen. Nachdem der Dreizehnjährige äußerte, er wolle in Ruhe gelassen werden, erhielt er einen Faustschlag in sein Gesicht. Dabei strauchelte er zu Boden. Dies hielt die Täter nicht von weiteren Angriffen ab. Sie nahmen seinen Kopf und schlugen ihn mehrfach auf dem geteerten Weg auf. Schließlich traten sie mehrfach auf den am Boden liegenden Geschädigten ein. Die Mutter erstattete zusammen mit ihrem Sohn am Dienstag Strafanzeige. Hinweise werden erbeten an die Polizei in Dieburg, Telefon 06071 - 96560, erbeten.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung