Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

27.04.2010 – 16:43

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: Dreifache Zivilcourage auf Parkplatz am Waldsee half Autoeinbrüche im nordöstlichen Viernheim zu stoppen
13- und 17-jährige Jungen gestehen dann doch die Taten

Viernheim (ots)

Mindestens 20 Autoaufbrüchen zwischen Dezember vergangenen Jahres (2009) und April dieses Jahres (2010) im nordöstlichen Bereich von Viernheim gehen vermutlich auf das Konto von einem 13 Jahre alten Kind und einem 17 Jahre alten Jugendlichen. Die beiden Viernheimer haben erst geleugnet und einen Bekannten bezichtigt, dann aber zumindest 10 Taten zugegeben.

Immer wieder wurden bei den Einbrüchen die Seitenscheiben eingeschlagen und anschließend die mobilen Navigationsgeräte oder andere Sachen gestohlen. So auch am 10. April 2010, einem Samstagabend. Urlauber aus Spanien machten auf ihrem Heimweg die letzte Pause am Waldsee bevor sie endgültig zu Hause in Lampertheim ankommen wollten. Der 42-jährige Vater und sein 15-jähriger Sohn saßen noch im Auto, als sie eine Scheibe klirren hörten. Beide sahen die kaputte Autoscheibe und zwei junge Burschen, von denen einer Handschuhe anhatte, wegrennen.

In diesem Moment kamen der geschädigte Autobesitzer und seine Frau gerade aus dem Wald. Alle sprachen sich kurz ab. Die Männer folgten den Flüchtenden. Der Geschädigte setzte sich in sein kaputtes Auto und fuhr hinterher. Vater und Sohn kamen zu Fuß nach. Die Beiden konnte von den Verfolgern auf dem Parkplatz der Feuerwehr festgehalten werden. Die Ehefrau fand die aus dem Auto gestohlenen Taschen in einem Gebüsch. Die Polizei wurde informiert.

Bei der Polizei bezeichneten sie sich als völlig unschuldig und bezichtigten einen Bekannten. Als die Beamten nachhakten, verwickelten sich die Beiden in Widersprüche. Schließlich gaben sie 10 Einbrüche zu. Sie übergaben vier der gestohlenen Navigationsgeräte, die noch in ihrem Besitz waren. Mehrere tausend Euro Schaden wurde angerichtet. Seitdem die Beiden gefasst wurden, wurden keine Autoaufbrüche in diesem Bereich mehr gemeldet.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Peggy Rienow
Telefon: 06151/969-2411 o. Mobil: 0173/6596654
E-Mail: peggy.rienow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen