Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

18.02.2010 – 16:49

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Lorsch: Auseinandersetzung im Festumzug endete mit einem Nasenbeinbruch
Polizei sucht dringend Zeugen

    Lorsch (ots)

Am Mittwochnachmittag (17.2.10) meldeten sich bei der Polizeistation in Heppenheim acht Teilnehmer, die beim Festumzug am Dienstagabend (16.2.10) in Lorsch verletzt wurden. Sie hatten Blutergüsse und Prellungen erlitten. Einem Mann wurde das Nasenbein gebrochen.

    Im Festumzug gab es gegen 17 Uhr am Ende des Aufzugs am Kaiser-Wilhelm-Platz eine Auseinandersetzung. Nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen haben drei Männer und eine Frau einen Streit mit Zuschauer angefangen. Die Vier waren betrunken. Mehrere Umzugsteilnehmer und andere Passanten wollten die Streitbolde in die Schranken weisen. Die Vier haben unvermittelt die Rumstehenden beleidigt, geschlagen und getreten.

    Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Heppenheim sucht dringend Zeugen und fragt: Wer hat die Auseinandersetzung am Dienstagabend beobachtet? Wer kann Angaben zum Verlauf des Vorfalls machen? Wer hat von der Auseinandersetzung Fotos oder andere Bildaufnahmen gemacht? Die Beamten der Ermittlungsgruppe sind für Zeugen unter der Telefonnummer 06252/706-0 erreichbar.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Peggy Rienow
Telefon: 06151/969-2411 o. Mobil: 0173/6596654
E-Mail: peggy.rienow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen