Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-STD: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski?

Stade (ots) - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bremervörder Polizei aktuell nach dem 50-jährigen ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

28.01.2010 – 13:25

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Vor lauter Lust Nachbars Nachtruhe gestört

    Kelsterbach: (ots)

Einer nächtlichen Ruhestörung nachzugehen gehört eher zu den unspektakulären Einsätzen der Polizei - nicht so in der Nacht zum Mittwoch (27.1.). Da hatten sich die Beamten der Kelsterbacher Polizei kurz vor 1 Uhr mit einer Beschwerde der besonderen Art zu befassen. Wie ein Kelsterbacher Bürger zunächst am Telefon den Polizisten schilderte, hat er seit mehreren Monaten nachts unter der oftmals stundenlangen, lauten Artikulation der Lustgefühle seines Nachbarn zu leiden. Jetzt hatte der Beschwerdeführer dafür kein Verständnis mehr und rief die Ordnungshüter wegen solch einer erneuten Ruhestörung um Hilfe. Der wegen eines längeren Urlaubs -wie er selbst den Beamten mitteilte- dann so in seinen dringend notwendigen Bedürfnissen gestörte Nachbar zeigte umso mehr Verständnis für seinen Mitbewohner. Er entschuldigte sich bei ihm für die nächtliche Störung und versprach im Beisein der Streife, in Zukunft mehr Rücksicht nehmen zu wollen. Im Polizeibericht heißt es abschließend: "Vorerst keine weiteren Maßnahmen erforderlich?!"


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Rainer Müller
Telefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung