Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

23.12.2009 – 10:21

Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Michelstadt - Brand einer Scheune - Hoher Sachschaden - Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus

PPSH-ERB: Michelstadt - Brand einer Scheune - Hoher Sachschaden - Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus
  • Bild-Infos
  • Download

    Michelstadt (ots)

Glück im Unglück hatten drei Anwohner eines Zweifamilienhauses am frühen Mittwoch (23.) in der Jahnstraße in Michelstadt. Sie wurden unverletzt über eine Leiter durch die Michelstädter Feuerwehr in Sicherheit gebracht und fanden anschliessend bei Verwandten und Bekannten Unterkunft.

    Gegen 1:38 Uhr am Mittwochmorgen (23.) meldeten gleich mehrere Anwohner der Jahnstraße 14 in Michelstadt, dass ein Materiallager einer dort ansässigen Schreierei brennen würde.

    Als nur wenige Minuten später die erste Polizeistreife vor Ort eintraf, stand eine als Materiallager genutzte Scheue bereits in voller Ausdehnung in Flammen. Aufgrund der hohen Hitzeentwicklung und der Flammen konnten Anwohner eines angrenzenden Hauses dieses nicht mehr selbstständig durch die Haustür verlassen. Der Polizei gelang es alle Bewohner in einem dem Feuer abgewandten Zimmer zu sammeln. Von dort wurden sie durch die Feuerwehr über eine Leiter aus dem Haus evakuiert. Nur durch den schellen und professionellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude verhindert und so der Schaden auf 200.000 EUR begrenzt werden. Dazu war die komplette Feuerwehr der Kernstadt Michelstadt mit acht Fahrzeugen im Einsatz. Um 2.50 konnte die Feuerwehr melden: "Feuer weitgehend gelöscht, Glutnester werden noch abgelöscht." Die Nachlöscharbeiten konnten dann um 3:33 Uhr beendet werden. Die Brandwache verließ den Schadensort um 7:30 Uhr.

    Die Polizei geht derzeit von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung