Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

10.11.2009 – 16:45

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Mehr als sechs Jahre nach der Tat in Untersuchungshaft
30-jähriger Mann soll an Überfall auf Juweliergeschäft beteiligt gewesen sein (siehe unsere Pressemeldung vom 11.06.03, 14.21 Uhr)

    Darmstadt (ots)

Mehr als sechs Jahre nach einem Überfall auf ein Juweliergeschäft in der Darmstädter Innenstadt sitzt ein 30-jähriger Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Am 11.6.2003 hatten am frühen Nachmittag drei bewaffnete Täter das Geschäft in der Ernst-Ludwig-Straße betreten und Rolex- und Cartier-Uhren im Wert von rund 170.000,- EUR geraubt ( siehe unsere Pressemeldung vom 11.06.03, 14.21 Uhr). Das Geschäft war im Jahr 2003 schon einmal am 6. Mai 2003 das Ziel eines Überfalls gewesen, bei dem ebenfalls hochwertige Uhren geraubt worden waren. Am Montag (9.11.09) übernahmen nun Darmstädter Kriminalbeamte einen mit einem EU-Haftbefehl des Amtsgerichts Darmstadt in Polen festgenommenen 30-jährigen polnischen Staatsbürger an der Grenze. Der 30-Jährige wurde in Darmstadt erkennungsdienstlich behandelt und dem Haftrichter vorgeführt. Dieser bestätigte den Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt auf Anordnung der Untersuchungshaft. Er machte zu den Vorwürfen keine Angaben. Die Ermittlungen dauern an. Der 30-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen