Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Eifersucht endet im Jugendarrest

    Rüsselsheim: (ots) - Wegen seiner Eifersucht musste jetzt ein 19-jähriger Mann aus Rüsselsheim auf richterliche Anordnung eine Jugendarreststrafe antreten. Aufgrund des Tatverdachts gegen den jungen Mann wegen Freiheitsberaubung, Nötigung und Bedrohung stellte die Staatsanwaltschaft Darmstadt den dafür erforderlichen Antrag. Beamte der Dezentralen Ermittlungsgruppe der Polizei in Rüsselsheim nahmen den Mann am Mittwoch (21.10.) in seiner Wohnung fest.

    Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen, lockte der Rüsselsheimer vor etwa zwei Wochen drei junge Männer im Alter von 19, 20 und 21 Jahren zu einem verabredeten Treffpunkt, wo er sie mit zwei seiner Kumpane erwartete. Die Drei wurden dort hauptsächlich von dem Tatverdächtigen gezwungen eine gemeinsame Fahrt in den Wald bei Raunheim zu unternehmen. Dort drohte er dem jungen Trio Gewalt an, wenn sie nicht den Kontakt zu seiner Ex-Freundin abbrechen würden. Anschließend fuhren alle gemeinsam auf ein Schulgelände, wo die Drohungen nochmals ausgesprochen wurden. Die so eingeschüchterten jungen Männer erstatteten erst später bei der Polizei Anzeige.

    Gegen den 19-jährigen Rüsselsheimer war bereits wegen einem ähnlichen Vorfall eine Strafe zur Bewährung verhängt worden, die nun vom Haftrichter ausgesetzt wurde. Seine beiden 18 und 19 Jahre alten Bekannten aus Raunheim müssen sich ebenfalls strafrechtlich verantworten. Die Ermittlungen der Rüsselsheimer Polizei dauern weiter an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Rainer Müller
Telefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: