Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Untersuchungshaft nach versuchtem Autoaufbruch | Heroinsucht finanziert | Serie von Straftaten vor Aufklärung | Festnahme nach Zeugenhinweise

    Griesheim (ots) - Der 25-jährige Darmstädter, der am Freitag nach einem versuchten Autoaufbruch festgenommen worden war, ist inzwischen in Untersuchungshaft. Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Darmstadt erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt Haftbefehl.

    Wie bereits berichtet, hatte der Beschuldigte die Seitenscheibe eines Pkw eingeschlagen und versucht, eine Registrierkasse zu stehlen, die auf dem Rücksitz deponiert war. Offensichtlich weil er von Zeugen gesehen worden war, flüchtete er ohne Beute mit einem Fahrrad. Von einer Polizeistreife wurde der Fünfundzwanzigjährige nach einem weiteren Zeugenhinweis während einer Fahndung festgenommen.

    Bei seiner Vernehmung gab der Mann zusätzlich einen weiteren Diebstahl in Griesheim zu. Als Motiv nannte er seine Heroinsucht, die er durch den Verkauf seiner Beute finanziere. Der Mann war bisher in über siebzig Fällen, überwiegend wegen Diebstählen aus Fahrzeugen, auffällig. Die Polizei ist sich ziemlich sicher, dass sie eine ganze Reihe von aktuellen Straftaten aufklären kann. Der Fünfundzwanzigjährige ist zudem verdächtig für eine Serie von Diebstählen aus Fahrzeugen im Bereich des Oberwaldhauses und der Grube Prinz von Hessen verantwortlich zu sein. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: