Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Sechzehnjähriger bei Schießerei mit Stahlkugel verletzt | Vier Tatverdächtige festgenommen | Auch auf Autos und Verkehrszeichen geschossen? | Polizei bittet mögliche Geschädigte um Kontaktaufnahme

    Münster (ots) - Ohne ersichtlichen Grund ist in der Nacht zum Freitag in Münster aus einem fahrenden Auto heraus auf einen 16-jährigen Jugendlichen mit  mindestens einer Softairwaffe geschossen worden. Dabei wurde das Opfer mit einer Stahlkugel in den Arm getroffen.

    Bei einer Fahndung konnte die Polizei kurze Zeit später vier junge Männer (18 bis 21 Jahre alt) aus Münster in einem Pkw auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants in Dieburg festnehmen.  In dem Auto fanden die Beamten Stahlkugeln und mehrere Softairwaffen. Gegen die vier Festgenommenen wird wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes, gefährlicher Körperverletzung sowie Sachbeschädigung ermittelt.

    Nach den bisherigen Erkenntnissen war der Sechzehnjährige mit drei weiteren Jugendlichen gegen 01.15 Uhr in Münster in der Friedrich-Ebert-Straße zu Fuß unterwegs, als plötzlich aus einem fahrenden Auto heraus geschossen wurde. Dabei wurde der Jugendliche in den Arm getroffen. Der bis dahin  unbekannte Fahrer des Pkw flüchtete. Der Geschädigte, der eine offene blutende Wunde hatte, ging zunächst in die Wohnung eines Bekannten und erhielt dort Hilfe. Gegen 01.55 Uhr erhielt die Polizeistation Dieburg Kenntnis über den Vorfall. Kurze Zeit später wurde der Pkw, von dem eine gute Beschreibung vorlag, in Dieburg gesichtet. In dem Fahrzeug waren die vier Tatverdächtigen. Die Beschuldigten wurden festgenommen, Stahlkugeln, Waffen und Fahrzeug sichergestellt.

    Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihm die Stahlkugel aus dem Arm entfernt. Der Sechzehnjährige konnte nach der Operation und Versorgung der Wunde das Krankenhaus wieder verlassen.

    Die vier Festgenommenen waren bisher polizeilich nicht auffällig. Es gibt allerdings Erkenntnisse, dass sie in den Stunden vor ihrer Festnahme im Raum Münster, Eppertshausen auf Fahrzeuge und Verkehrszeichen geschossen haben. Bisher liegen der Polizei keine Strafanzeigen vor. Mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeipräsidium Südhessen, Telefon (06151) 9690 oder der Polizeistation Dieburg, Telefon (06071) 96560, in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: