Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Biblis/Lampertheim: Zwei Trickdiebe in drei Einkaufsmärkten
Opfer von Straftaten sollten unverüglich den Notruf 110 wählen
Polizei sucht Zeugen

    Biblis/Lampertheim (ots) - Am Freitagmittag (15.5.2009) waren zwei Trickdiebe in mindestens drei Einkaufsmärkten aktiv. Ein Mann lenkte die Opfer mit Gesprächen ab. Der Zweite versuchte zeitgleich den Opfern Portmonees aus Handtaschen oder Jacken zu stehlen.

    Ihr erstes Opfer in Biblis in der Darmstädter Straße wurde um 10:45 Uhr durch einen Mann mit einer Frage abgelenkt. Der zweite Mann versuchte, ihre Handtasche zu öffnen. Als die Kundin das bemerkte, umklammerte sie ihre Tasche. Die Diebe verließen den Markt. Die Kundin informierte lediglich eine Angestellte. Das Verkaufspersonal rief erst nach Bekanntwerden des zweiten Falls die Polizei.

    Im Nachbarmarkt wurde um 11 Uhr eine 41-Jährige Kundin nach Gewürzen gefragt. Im Gespräch bemerkte sie die Hand des zweiten Täters an ihrer Jackentasche. Geistesgegenwärtig schlug sie nach dem Täter und rief um Hilfe. Beide Männer verließen den Laden fluchtartig und ohne Beute. Sie entfernten sich zu Fuß in Richtung Innenstadt. Dort stiegen die Diebe vermutlich in ein Auto und fuhren nach Lampertheim.

    In Lampertheim wurde eine 71-Jährige in der Industriestraße durch ein Gespräch abgelenkt. An der Kasse griff sie in ihre Tasche und stellte den Verlust ihrer Geldbörse mit Geldkarten, Personalausweis und Bargeld fest.

    Die beiden Männer wurden als Südeuropäer, 25 bis 30 Jahre alt, 1,65 Meter groß, schlank und gepflegt beschrieben. Sie hatten dunkle, kurze Haare. Der Erste war mit einer schwarzen Lederjacke, blauer Jeanshose und Turnschuhen bekleidet. Der Zweite trug eine Stoffjacke. Die Täter liefen vermutlich zu einem bereit gestellten Fluchtfahrzeug, um dann ihren Weg im Auto fortzusetzen.

    Die Polizei fragt: Wer hat die Beiden beobachtet? Wer kann genauere Angaben zu den Männern und dem Fluchtfahrzeug machen? Gibt es weitere Opfer? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 06252/7060 entgegen.

    Die Polizei rät: Wenn Sie Opfer einer Straftat werden, informieren sie unverzüflich die Polizei über den kostenlosen Notruf 110 und bitten Umstehende um Hilfe!


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Peggy Rienow
Telefon: 06151/969-2411
E-Mail: peggy.rienow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: