Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Erbach/Odenwald - Nach Auseinandersetzung in Spezialklinik

    Erbach/Odenwald (ots) - Schwerste Verletzungen zog sich ein 25jähriger junger Mann am Sonntagmorgen (10.) gegen 3 Uhr zu, so dass er nach einer Erstversorgung durch den Odenwälder Rettungsdienst und einer Erstbehandlung im Kreiskrankenhaus in Erbach in eine Spezialklinik nach Heidelberg verlegt werden musste.

    Nach seinen Aussagen scheint festzustehen, dass der junge Mann eine Auseinandersetzung mit einem gleichaltrigen Mann hatte. Der Streit zwischen Beiden soll sich hinter einem Tankstellengelände in der Michelstädter Straße zugetragen haben. Dabei habe sein Gegenüber mit einem noch unbekannten Gegenstand auf ihn eingeschlagen. Dies führte zu den massiven Kopf- und Gesichtsverletzungen. Nach der Auseinandersetzung sei der Geschädigte noch aus eigener Kraft nachhause gegangen und hat von dort den Rettungsdienst und die Polizei informiert.

    Der vermutliche Täter konnte durch die Polizei noch auf dem Tankstellengelände in einer Gruppe von jungen Leuten angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

    Wie so oft: Vermutlich führte übermäßiger Alkoholgenuss bei Täter und Opfer zu der massiven Auseinandersetzung. Die Ermittlungen zum Tathergang und dem Motiv für die Auseinandersetzung dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: