Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Gernsheim/Weiterstadt: Polizei stoppt fahruntüchtigen Verkehrsteilnehmer | Weder Alkohol noch Drogen verantwortlich

    Gernsheim/Weiterstadt (ots) - Eine gefährliche Fahrt eines Autofahrers am Sonntagnachmittag (29.3.) nahm dank besonnener und aufmerksamer Verkehrsteilnehmer sowie eines raschen Handelns der Polizei ein glimpfliches Ende. Gegen 14:20 Uhr wurde auf der A 67 zwischen Gernsheim und Pfungstadt ein Verkehrsunfall gemeldet, wobei es zwar nur zu einem Blechschaden gekommen sei, der Unfallverursacher jedoch weitergefahren wäre. Geistesgegenwärtig und überaus vorbildhaft setzte sich eine Autofahrerin mit gebührendem Sicherheitsabstand hinter den "Flüchtigen" und warnte durch ihr Blinklicht nachfolgende Fahrzeuge. Auf dem Weg Richtung Norden touchierte der teils in Schlangenlinien fahrende Mann mit seinem VW Polo mehrere Male die Schutzleitplanke. Eine Streifenbesatzung der Polizeiautobahnstation Südhessen war alarmiert und verfolgte den offenbar Fahruntüchtigen bis nach Weiterstadt, wo die Verkehrssituation ein sicheres Stoppen des Fahrers möglich machte. Bei diesem handelte es sich um einen 24-Jährigen, der ersten Feststellungen nach weder unter dem Einfluss von Alkohol noch Drogen stand. Da der Mann einen geistesabwesenden und desorientierten Eindruck machte, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Ein "Black Out" könnte für die Geisterfahrt verantwortlich sein, wobei die medizinische Ursache noch nicht geklärt ist. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marc-Alexander Wuthe
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil 0173/6597598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: marc-alexander.wuthe (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: