Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Lampertheim-Hüttenfeld: Auto war im wahrsten Sinne des Wortes "voll" besetzt | Trunkenheitsfahrt | Geteiltes Leid...

    Lampertheim-Hüttenfeld (ots) - Rund gerechnet betrüge im vorliegenden Fall einer skurrilen Trunkenheitsfahrt das geteilte Leid etwa 0,9 - wobei auch dieses Ergebnis für sich genommen schon zu viel gewesen wäre. So teilten sich in den frühen Morgenstunden des Montag (2.3., 7:40 Uhr) vier Arbeiter insgesamt 3,62 Promille und gerieten nach einem derartig einseitigen Frühstück auf einem Wirtschaftsweg Richtung A 67 in die Kontrolle einer Streife der Polizeiautobahnstation Südhessen. Dass der 35-jährige Fahrer mit 1,23 Promille nicht mehr weiter fahren konnte war bereits schnell erkannt. Jedoch gestaltete sich die Suche nach einem Ersatzmann zunächst als schwierig und schließlich als aussichtslos. So mussten die Beamten feststellen, dass alle drei Mitfahrer, Männer im Alter von 22, 38 und 52 Jahren, eindeutig zu viel im Blut hatten. 0,63, 0,71 und 1,05 Promille verwehrten auch ihnen den Platz am Steuer. Erst der per Telefon herbeigerufene Vorarbeiter konnte seine Mannen aus der Misere retten. Um eine Blutentnahme kam der 35-Jährige jedoch nicht herum. Der Führerschein wurde zudem beschlagnahmt, eine Anzeige in die Wege geleitet. Apropos geteiltes Leid: Unser ungeteiltes Mitleid gebührt dem Vorarbeiter...


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marc-Alexander Wuthe
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil 0173/6597598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: marc-alexander.wuthe (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: