Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

29.01.2009 – 09:57

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Griesheim: 16-Jähriger nach Handyraubzügen in Haft
Weitere Ermittlungen

    Griesheim/Darmstadt (ots)

Die Polizei hat zwei 16-jährige Jugendliche aus Darmstadt nach dem Raub dreier Handys am Montagvormittag (26.1.09) in einer Griesheimer Schule als Tatverdächtige ermittelt. Die nicht zur Schule gehörenden Jugendlichen werden beschuldigt, einen 14-Jährigen auf einer Schultoilette mit Fußtritten traktiert und ihm zwei Mobiltelefone aus der Hosentasche gezogen zu haben. Ein weiterer Schüler wurde bedroht und zur Herausgabe seines Handys genötigt. Bei einer am Mittwoch durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnte bei einem Beschuldigten ein durch einen Diebstahl in Darmstadt im Dezember 2008 erlangtes Handy sichergestellt werden. Der 16-Jährige will es gekauft haben. Die aus dem Raubzug in Griesheim erlangten Mobiltelefone wurden bereits weiterveräußert. Der 16-Jährige ist bereits mehrfach überwiegend wegen Gewaltdelikten auffällig geworden und stand unter Bewährung. Aufgrund der neuen Vorwürfe reagierten Staatsanwaltschaft und Polizei sofort. Nach seiner Festnahme wurde er noch am Mittwoch (28.1.09) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und der 16-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Der zweite 16-Jährige wird sich im Strafverfahren verantworten müssen. Die Ermittler gehen davon aus, den beiden Jugendlichen noch weitere Straftaten zur Last legen zu können. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung