Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Höchst/Odenwald - Versuchter Umtausch von nicht gekaufter Ware

    Höchst/Odenwald (ots) - Bereits am Freitagmittag (23.) versuchte eine ca. 20jährige Frau in einem Höchst Geschäft eine Tasche gegen Bargeld umzutauschen. Sie gab an, dass sie aus dem Raum Stuttgart angereist sei und die Tasche, die ihre Tante in dem Höchster Geschäft gekauft hätte, gegen die Auszahlung von Bargeld wieder umtauschen wolle. Den Kassenbon könne sie jedoch nicht mehr vorlegen. Als die aufmerksame Verkäuferin den Verdacht äußerte, dass sie am Freitagmorgen just diese Tasche im Eingangsbereich ausgestellt habe, wurde die weiblicher Person frech und verließ den Laden in Richtung Ortskern Höchst. Die Kundin wird als ca. 20jährige Frau, von ungepflegtem Erscheinungsbild mit langen braunen Haaren beschrieben. Sie ist ca. 1,65 Meter groß und hat abgekaute Fingernägel. Bei einer geklärten Serie von 12 Betrugsdelikten mit der gleichen Masche im Bereich Höchst und Erbach in der Vorweihnachtszeit wurden diverse Umtauschgründe angegeben. Diese reichten von Doppelkauf über Nichtgefallen bis hin zu allergischen Reaktionen. In allen Fällen wurde mit Nachdruck der Wunsch vorgebracht, die Artikel gegen Auszahlung des Kaufpreises zurückzugeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: