Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Dieburg/Griesheim u.a.: Mit Paintballkugeln auf Passanten, Fahrzeuge und Häuser geschossen/Polizei stellt zwei 22 und 21 Jahre alte Männer/Spur zieht sich durch Landkreise Darmstadt-Dieburg und Groß-Gerau

Sichergstellte Waffen und Munition

    Dieburg/Griesheim u.a. (ots) - Nach einer Serie von Schüssen auf Passanten, Fahrzeuge und Häuser aus einer Gotcha-Waffe hat die Polizei am Montagabend (10.11.08) am Griesheimer Kreuz zwei 22 und 21 Jahre alte Männer in ihrem Auto festgenommen. Eine Passantin wurde an der Wade getroffen, an einer Bushaltestelle wartende Fahrgäste nur knapp verfehlt. Die Polizei konnte bei den geständigen Festgenommenen ein umfangreiches Arsenal von Waffen und Farbgeschossen sicherstellen, zum Teil auch bei später erfolgten Wohnungsdurchsuchungen. Die beiden Tatverdächtigen müssen sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten.

    Bereits am Donnerstagabend (6.11.08) waren mit einer Paintball-Waffe Schüsse auf das Fenster eines Wohnhauses in Schaafheim abgegeben worden (wir haben berichtet - siehe unsere Pressemeldung vom 7.11.08, 13.33 Uhr). Im Laufe des Freitags hatten sich weitere fünf Geschädigte aus Babenhausen-Harpertshausen, aus Babenhausen-Langstadt und Schaafheim-Schlierbach gemeldet. Auch im Altlandkreis Obernburg (Bayern) waren am gleichen Abend Schüsse mit einer solchen Waffe gemeldet worden. Eine Fußgängerin war dabei nur knapp verfehlt worden.  Auch diese Taten wurden von den Festgenommenen eingeräumt.

    Am Montagabend gegen 18.25 Uhr hatte die Serie ihre Fortsetzung auf der Darmstädter Straße in Dieburg genommen. Dort hatten die Täter aus ihrem Auto heraus auf ein anderes fahrendes Auto geschossen. Kurz darauf kam es zu einem weiteren Fall auf der Landesstraße 3094. Die Polizei hatte sofort eine Fahndung nach den Tätern eingeleitet. Zeugen konnten jedoch aufgrund der Dunkelheit nur wenige Hinweise zu den Tätern und ihrem Fahrzeug an die Polizei übermitteln. Die Fahrt der Täter führte bis zu ihrer Festnahme um 21.55 Uhr am Griesheimer Kreuz kreuz und quer durch Griesheim, Leeheim-Dornheim, Riedstadt, Groß-Gerau, Weiterstadt und über die Bundesstraße 44 (Büttelborn - Groß-Gerau) wieder zurück in Richtung Griesheim. Auf dem Weg bis zu ihrer Festnahme hatten die Täter mit Farbkugeln auf Autos, Linienbusse, Häuser und mehrere Passanten geschossen. In der Wilhelm-Leuschner-Straße wurde eine Frau gegen 19.20 Uhr beim Verlassen einer Videothek an der Wade getroffen und verletzt. Weitere Passanten wurden an einer Bushaltestelle Im Rödling in Weiterstadt beschossen. Die Schüsse verfehlten nur knapp ihr Ziel. Bei den Taten entstand darüber hinaus ein Schaden von mehreren tausend Euro. Auf die Festgenommenen werden nun neben dem Strafverfahren auch einige Schadensersatzansprüche zukommen. Die Waffen wurden mit dem Ziel der Einziehung sichergestellt.

    Bisher noch nicht bekannte Geschädigte werden gebeten, sich bei ihrer örtlichen Polizeidienststelle zu melden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: