Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Nichts dazugelernt
Zwei Frauen wegen Handel mit Amphetamin festgenommen
Handel im Kilogrammbereich
Auto zur Einziehung beschlagnahmt

    Darmstadt (ots) - Rauschgiftermittler der Kriminalpolizei in Darmstadt haben am Mittwochabend (17.9.08) zwei dreißig und zweiunddreißig Jahre alte Frauen unter dem dringenden Verdacht festgenommen, seit mindestens Anfang des Jahres 2008 im Kilogrammbereich gemeinschaftlich illegal mit Amphetaminen gehandelt zu haben. Im Rahmen der Festnahmen konnten 240 Gramm Amphetamine, sieben Hanfpflanzen und eine kleine Menge Marihuana sichergestellt werden. Ein mutmaßlicher 29-jähriger Abnehmer wurde ebenfalls festgenommen werden. Die beiden Frauen werden heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Haftrichter vorgeführt.

    Das Rauschgiftkommissariat der Kriminalpolizei Darmstadt ermittelte seit Juli 2008. Nach den bisherigen Ermittlungen gehen die Beamten davon aus, dass seit dem Frühjahr 2008 mindestens ein Kilogramm Amphetamine von den beiden Beschuldigten verkauft wurde. Die Festnahme der dreißigjährigen Frau war gegen 17.45 Uhr in ihrem Fahrzeug in Wixhausen erfolgt. Unter dem Fahrersitz versteckt, fand die Polizei 210 Gramm der Droge. Im unmittelbaren Anschluss konnte die Lebensgefährtin, eine 32-jährige einschlägig polizeibekannte Frau, in der gemeinsamen Wohnung festgenommen werden. Weitere 30 Gramm Amphetamin, eine geringe Menge Marihuana und sieben Hanfpflanzen wurden in der Wohnung sichergestellt. 200 Euro Bargeld und der von der dreißigjährigen Frau genutzte Audi A 3 wurden mit der Ziel der Einziehung ebenfalls beschlagnahmt. Während der Wohnungsdurchsuchung erschien an der Wohnungstür der beiden Damen ein 29-jähriger bereits wegen Drogendelikten polizeibekannter Mann aus Frankfurt. Er gab gegenüber den Ermittlern zu, sich bei den Frauen für 100 Euro mit Amphetaminen versorgen zu wollen. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet.

    Die 32-Jährige Festgenommene ist für das Rauschgiftkommissariat keine Unbekannte. Am 1. Oktober 2007 waren im Keller ihres Domizils 3,8 Kilogramm Marihuana sichergestellt worden, darunter 1,2 Kilogramm feinste Marihuanablüten (wir haben berichtet - siehe dazu unsere Pressemeldung vom 02.10.2007, 13.18 Uhr). Die Frau hatte damals im Keller eine professionelle Aufzuchtanlage für Marihuanapflanzen betrieben. Aufgeflogen war die Sache durch den enorm hohen Stromverbrauch der Frau. Die Beamten hatten den Keller durchsucht und dabei auch die zum Teil noch auf Wäscheleinen zum Trocknen aufgehängten Pflanzen gefunden.

    Zusatz für die Medien:

    Ein Bild der im Oktober 2007 auf Wäscheleinen zum Trocknen aufgehängten Marihuanapflanzen finden Sie zur Veröffentlichung unter dem Link

    http://www.presseportal.de/print.htx?nr=1058872&type=polizei


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: