Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Falscher Fünfziger
33-Jähriger Mann festgenommen

    Darmstadt (ots) - Die Kriminalpolizei ermittelt gegen einen 33-jährigen Mann aus Pfungstadt wegen des Inverkehrbringens von Falschgeld. Der bereits überwiegend wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz auffällig gewordene Tatverdächtige hatte am Mittwochnachmittag (10.09.08) mit einem 50-Euro-Falsifikat an einem Kiosk in Darmstadt eine Packung Kaugummi bezahlen wollen. Der aufmerksame Kioskinhaber verständigte die Polizei, die den 33-Jährigen festnahm. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde die Durchsuchung der Wohnung des Mannes durch das Amtsgericht angeordnet. Weitere Falsifikate hatte der Tatverdächtige nicht. Der 33-Jährige wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen.

    Die Polizei rät: Benachrichtigen Sie, wenn Sie Falschgeld erhalten, bitte sofort die Polizei. Denn nur so lassen sich die Täter rasch überführen. Weitere Informationen zum Thema Falschgeld finden Sie unter www.polizei.hessen.de und www.polizei-beratung.de


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: