Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Taschendiebin kommt in Darmstadt erst nicht, dann aber doch zum Zug

    Darmstadt (ots) - Eine der Polizei als Taschendiebin bekannte 40-jährige Frau ist am Montagnachmittag (16.6.08) von Zivilfahndern der Polizei nach einem versuchten Taschendiebstahl in einem Darmstädter Kaufhaus am Ludwigsplatz festgenommen worden. Die in Frankfurt wohnende Frau hatte schon eine Hand in der Tasche ihres 70-jährigen Opfers. Die 40-Jährige kam aber nicht zum Zug, da ihr Opfer etwas bemerkt hatte und  zurück gewichen war. Die Polizei nahm die Frau fest, erstattete Strafanzeige wegen versuchten Diebstahls und erteilte ihr einen Platzverweis und Aufenthaltsverbot für die Darmstädter Innenstadt. So kam die 40-Jährige letztlich doch noch zum Zug, allerdings in Richtung Frankfurt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: