Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Erst geflüchtet, dann Widerstand geleistet
Führerschein von 23-Jährigem nach Verfolgungsfahrt sichergestellt

    Darmstadt (ots) - Ein 23-Jähriger Autofahrer aus Darmstadt hat am Samstagmorgen (15.03.08) versucht, einer Polizeistreife zu entkommen, dabei einen Verkehrsunfall verursacht und bei seiner Festnahme Widerstand gegen einen Beamten geleistet. Eine Polizeistreife war gegen 03.40 Uhr auf der Hindenburgallee  ein VW Golf  auf dem Weg in die Innenstadt aufgefallen, dessen Fahrer das Fahrzeug in deutlichen Schlangenlinien steuerte. Als die Beamten den Wagen mit Blaulicht, Martinshorn und Anhaltesignal stoppen wollten, erhöhte dessen Fahrer die bereits zu diesem Zeitpunkt über dem Limit liegende Geschwindigkeit auf  mehr als 150 km/h. Der Fahrer versuchte die Polizeibeamten durch riskante Fahrmanöver abzuschütteln. Mit weiterhin unverminderter Geschwindigkeit setzte der Fahrer seine Fahrt fort. Dabei kam es auch zur Berührung mit einem Stromverteilerkasten und einem Verkehrszeichen an der Kreuzung Heidelberger/Bessunger Straße. Letztlich versuchten die beiden Insassen des Autos vor den Beamten zu Fuß zu flüchten. Der Fahrer, ein 23-jähriger Mann aus Darmstadt, konnte nach kurzer Verfolgung im Kreuzungsbereich Orangerieallee/Jahnstraße, der 27-jährige Beifahrer später durch eine weitere Polizeistreife in der Klappacher Straße angehalten werden. Bis der Fahrer endgültig festgenommen werden konnte, versuchte er sich immer wieder zu befreien, u.a. versetzte er einem Beamten einen Stoß mit dem Ellenbogen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab 1,41 Promille und der 23-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein  Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wird wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte Strafanzeige erstattet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: