Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Michelstadt - Sattelzug steckt im Wald fest

    Michelstadt (ots) - Aus noch nicht geklärten Gründen ist am Freitag (29.) ein mit Grieß beladener Silozug aus Michelstadt kommend kurz vor dem Abzweig von der Bundesstraße 47 nach Würzberg in einen Waldweg gefahren. Zu diesem Zeitpunkt war die Straße zwischen dem Abzweig der B 47 nach Würzberg wegen Windbruch gesperrt. Ob der Fahrer den Waldweg als Umgehung der Sperrung nutzen wollte, muss noch klärt werden. Die Folge war, dass der Silozug sich im aufgeweichten Waldboden festgefahren hat. Zur Bergung muss zu nächst die Ladung, ca. 30 Tonnen Gries, in einen anderen Silozug umgepumpt werden. Dazu wird die Bundesstraße B47 zwischen Habermannskreuz und Eulbach nur einseitig befahrbar sein. Die halbseitige Sperrung wird von 17 Uhr bis ca. 21 Uhr dauern. Am Dienstagmittag (4.) soll dann mit schwerem Bergegerät der Silozug aus dem Waldweg geborgen werden. Hierbei wird es zu einer Vollsperrung der B 47 kommen. Eine Umleitung erfolgt über Michelstadt, Bad König, Vielbrunn nach Eulbach und umgekehrt. Eine entsprechende Rundfunkwarnmeldung wird zeitnah durch die Polizei veranlasst.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953-110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: