Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Michelstadt - Vier Einbrüche

    Michelstadt (ots) - Wie am Montag bei der Erbacher Polizei zur Anzeige kann, haben unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag (10.) auf Montag (11.) zwei Büros, eine Werkstatt und einen Kindergarten in Michelstadt heimgesucht. Dabei entstand ein Schaden von ca. 11.000 Euro. Aufgrund der ähnlichen Tatausführung geht die Polizei davon aus, dass es sich immer um den gleichen Täter oder eine Tätergruppe handelt, die für die Einbrüche verantwortlich sind.

    Zunächst wurde der städtische Kindergarten Flohzirkus heimgesucht. Hier kann die Tatzeit nicht genauer eingegrenzt werden. Sie kann von Freitagabend (8.) bis Montagmorgen (11.) sein. Im Büro des Kindergartens wurden die Schränke und Schubladen durchsucht und 5 Euro Bargeld entwendet.

    Ein weiterer Tatort befindet sich im Innenstadtbereich von Michelstadt, unmittelbar zwischen dem Gymnasium und der "Odenwaldhalle".  Die Unbekannten verschafften sich Zugang zu Büroräumen im ersten Stock. In den Räumen wurden alle Schränke und Schubladen geöffnet und standen am Montagmorgen noch offen. Aus einem Sparschwein auf dem Schreibtisch einer Angestellten wurden ca. 50 Euro entwendet.

    Am Michelstädter Marktplatz waren ebenfalls Büroräume das Ziel der Einbrecher. In dem Büro wurden ebenfalls die Schränke und Behältnisse durchsucht. Da jedoch in den Räumen kein Bargeld aufbewahrt wird, zogen die Täter ohne Beute ab und hinterließen einen Sachschaden von ca. 200 Euro.

    Viertes Objekt der Begierde war eine Kfz-Werkstatt in der Industriestraße. Hier wurden die Unbekannten im Büro fündig. Sie entwendeten einen hohen Bargeldbetrag.

    Wer sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben kann, möge bitte unter der Telefonnummer 06062-9530 Kontakt mit der Polizei aufnehmen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: