Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: 31-Jähriger inzwischen außer Lebensgefahr
Streit im Drogenmilieu

    Viernheim (ots) - Der mit mehreren Messerstichen schwerverletzte Mann (wir haben berichtet - siehe unsere Pressemeldung vom 05.12.07, 20.57 Uhr), ein 31-jähriger Viernheimer, ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei in Heppenheim waren er und zwei 24 und 29 Jahre alte Männer, ebenfalls aus Viernheim stammend, in einer Wohnung in der Ketteler Straße in Streit geraten. Hintergrund sei ein Drogengeschäft gewesen. Alle beteiligten Personen sind diesbezüglich bereits auffällig geworden. Der Streit hatte sich gegen 17.35 Uhr auf die Straße verlagert. In dessen Verlauf soll der 24-Jährige den 31-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben. Die beiden zunächst flüchtigen 24 und 29 Jahre alten Tatverdächtigen und eine dritte Person, gegen die sich ein Tatverdacht nicht erhärtet hat, waren kurz darauf im Zuge der sofort mit mehreren Streifen durchgeführten Fahndung von der Polizei festgenommen worden. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: