Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

03.12.2007 – 13:26

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim - Angreifer mit Messer in Tankstelle überwältigt

    Rüsselsheim (ots)

Dem glücklichen Umstand der privaten Anwesenheit einer Polizeibeamtin am Tatort, ist es auch zu verdanken, dass am Sonntagnachmittag in einer Tankstelle Schlimmeres verhindert werden konnte. Gegen 17.10 Uhr flüchtete ein 31 Jahre alter Rüsselsheimer in den Verkaufsraum einer Tankstelle im Hessenring, weil er sich massiv bedroht fühlte. Ein 22 Jahre alter Rüsselsheimer folgte ihm und ging mit einem Küchenmesser auf sein Gegenüber los. Das Opfer konnte dem Angriff ausweichen, wurde jedoch von seinem Angreifer am Kopf verletzt.  Die Polizeibeamtin und ein Bediensteter der Tankstelle , die Zeugen des Angriffs wurden, griffen zusammen ein. Die Beiden überwältigen den Angreifer und entwaffneten ihn. Eine unmittelbar darauf eintreffende Streifenbesatzung der Polizeistation Rüsselheim nahm den Angreifer fest. Es handelte sich dabei um einen 22 Jahre alten Rüsselsheimer, der mit dem tätlichen Angriff Unstimmigkeiten über Ruhestörungen vom Tag zuvor fortsetzte. Der Tatverdächtig musste, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, die Nacht bei der Polizei verbringen. Er wurde am Montag im Anschluss an seine polizeilichen Vernehmung und erkennungsdienstliche Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Geschädigte, der eine Platzwunde am Kopf davon trug, wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christine Klein
Telefon: 06151 - 969 2411 o. 0172-109 1347
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: christine.klein@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen