Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: "Selbst ist die Frau"/85-jährige Französin zur Unfallschadenregulierung aus Paris angereist/Handkuss für die charmanten Autobahnpolizisten

    Darmstadt (ots) - Eine 85-jährige Französin hat am Mittwochabend (04.07.07) den Beamten der Polizeiautobahnstation Südhessen in Darmstadt einen Besuch in eigener Sache abgestattet. Die gehbehinderte, aber durchaus rüstige Frau, war eigens am Morgen mit dem Zug von Paris-Est über Karlsruhe und Frankfurt  nach Darmstadt gereist, um Schadensersatzansprüche aus einem erlittenen Verkehrsunfall im Dezember 2006 geltend zu machen. Bis die Beamten hinter die Vorgeschichte kamen, dauerte es aber noch etwas, da die charmante und etwas schwerhörige Madam mit den inzwischen wieder aktuellen Vornamen Maria Magdalena nur der französischen Sprache mächtig ist. Ein an diesem Abend in Bensheim eingesetzter und französisch sprechender Beamter konnte seinen Kollegen aber weiterhelfen. Es stellte sich heraus, dass die Dame im Dezember 2006 als Autofahrerin bei einem Auffahrunfall auf der A 6, der durch einen anderen Autofahrer verursacht worden war, so schwer verletzt wurde, dass sie mit Brüchen und Prellungen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Zeitweise hatte die Frau sogar im Koma gelegen. Wer so eine weite Reise macht, dem muss geholfen werden. Nach Kontaktaufnahme mit der französischen Gendarmerie, damit sich dort niemand Sorgen um die Frau machen muss, besorgten die Polizeibeamten ihr zunächst einmal über den Anwaltnotdienst einen rechtlichen Beistand. Um den Termin am nächsten Tag wahrnehmen zu können, bedurfte es nun aber einer Unterkunft für die Nacht. Aus Mitteln eines Notfonds eines Kapuzinerklosters konnte in Darmstadt ein Hotelzimmer gebucht werden und unter Mithilfe des Hotelpersonals die weitere Betreuung und Rückreise nach Frankreich organisiert werden. Jetzt bleibt für die Frau die Hoffnung, dass ihr bald auch ihr Schaden ersetzt wird. Von der Hilfsbereitschaft der deutschen Polizei war die 85-Jährige jedenfalls begeistert. Dies drückte sie bei ihrer innigen Verabschiedung gegenüber den Beamten deutlich mit einem Handkuss aus.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: