Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-K: 190221-3-K Personenfahndung nach schwerem Raub in Leverkusen-Steinbüchel

Köln (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera vom Tatort sucht die Kriminalpolizei Köln nach einem ...

20.01.2019 – 14:13

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Verkehrsunfall auf der BAB 7 mit zwei Verletzten

Borgstedt; BAB 7 (ots)

Am 19.01.19 gegen 12.45 Uhr wurden bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 7 kurz vor der Rader Hochbrücke zwei Personen verletzt.

Ein 29-jähriger PKW-Fahrer aus Altenholz als auch ein Taxifahrer aus Eutin hatten bei stockendem Verkehr auf dem linken Fahrstreifen das Abbremsen vorausfahrender Wagen zu spät bemerkt.

Ein fehlgeschlagenes Ausweichmanöver des Altenholzers zwischen Leitplanke und Autos sowie das Auffahren des Taxis auf einen stehenden PKW führten zu Beschädigungen an drei Fahrzeugen sowie der Schutzplanke.

In Folge der Zusammenstöße wurden der Mann aus Altenholz selbst als auch die 50 Jahre alte Fahrerin eines stehenden Citroen mit Nackenschmerzen und Verdacht auf Prellungen in das Rendsburger Krankenhaus eingeliefert; ein Abschleppunternehmen entfernte die Fahrzeuge der Verletzten von der Unfallstelle.

Es kam während der Maßnahmen vor Ort zu weiteren Behinderungen, der Verkehr konnte jedoch rechtsseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Gegen 15.45 Uhr waren die Arbeiten beendet.

Folgen hatte der Unfall mittelbar auch für einen gehetzten Verkehrsteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen. Dieser hatte die gebildete Rettungsgasse zwischenzeitlich selbst für schnelleres Vorankommen nutzen wollen. Die kontrollierenden Polizeibeamten sorgen für ein Plus von zwei Punkten in Flensburg und ein Minus von 200 EUR in der Kasse des Reisenden.

Thorben Strauch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster