Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Feuer in Dollerner Bar-Betrieb

Stade (ots) - In der vergangenen Nacht wurde gegen kurz vor 22:30 h der Feuerwehr und der Polizei ein Feuer an ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-K: 190526-1-K 12-Jähriger mit Akku-Flex unterwegs - gestohlene Räder sichergestellt

Köln (ots) - Nach Festnahmen erwachsener Raddiebe in den vergangenen Wochen ermittelt die EG Fahrrad nun auch ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

04.10.2018 – 12:21

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 181004-2-pdnms Dreister Buntmetalldieb wurde festgenommen

Neumünster (ots)

181004-2-pdnms Dreister Buntmetalldieb wurde festgenommen

Neumünster / Am 03.10.2018, gegen 03.10 Uhr meldete ein aufmerksamer Anwohner in der Boostedter Straße Ecke Holsatenring einen Kabeldiebstahl von einer Baustelle. Der Zeuge hatte einen Mann beobachtet, der sich auf der dortigen Baustelle zu schaffen machte. Er befestigte ein Erdkabel (Kupferkabel Durchmesser ca. 6 cm), das dor t verlegt werden sollte, er an der Anhängerkupplung seines VW-Busses und fuhr dann damit auf den Holsatenring Richtung Altonaer Straße. Im Endeffekt zog er so etwa 30 Meter Kupferkabel hinter sich her. Dies blieb allerdings nicht unbemerkt. Eine Rettungswagenbesatzung meldete das Fahrzeug kurz darauf in der Altonaer Straße. Mittlerweile waren mehrere Funkstreifenbesatzungen an der Fahndung nach dem Dieb beteiligt. Dieser hatte das Kabel auf einem Firmengelände in der Altonaer Straße abgelegt und versuchte nun vor der Polizei zu flüchten. Im Grünen Weg hatte die Flucht auf einem Firmengelände ein Ende. Allerdings wurde bei der Verfolgung ein Streifenwagen beschädigt, da es zu Berührungen zwischen dem Fluchtfahrzeug und dem Streifenwagen kam. Bei dem Flüchtigen handelte es sich um einen 26-jährigen Mann aus Neumünster. Er stand merklich unter Alkoholeinfluss (Atemalkoholtest 1,63 Promille). Dem entsprechend wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Einen Führerschein besaß der junge Mann nicht. Neben dem Diebstahl, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Fahren unter Alkoholeinfluss wird sich der junge Mann auch noch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund seiner gefährdenden Fahrweise bei der Flucht verantworten müssen. Einige Stunden zuvor war er wegen eines Ladendiebstahls auffällig geworden. Das sichergestellte Kupferkabel musste aufgrund von Größe und Gewicht von einem Rüstwagen der Berufsfeuerwehr Neumünster zum Polizeirevier gebracht werden. Nach allen polizeilichen Maßnahmen wurde der 26-jährige wieder entlassen.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell