Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

19.09.2018 – 16:11

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 180919-1 Falsche Polizeibeamte sind wieder aktiv

Neumünster (ots)

180919-1 Falsche Polizeibeamte sind wieder aktiv

Neumünster / Zeitgleich zum Auftakt der Polizeilichen Aktion "Vorsicht Abzocke" wurden im Stadtgebiet von Neumünster im Laufe des 19.08.2018 diverse lebensältere Menschen von angeblichen Polizeibeamten angerufen. Während einige Angerufene die betrügerische Masche gleich erkannten und auflegten, um danach die Polizei zu informieren dauerte es bei den anderen bis zu dem Zeitpunkt, als die Anrufer Bankdaten erfragen wollten. Da wurden auch diese Angerufenen misstrauisch und legten auf, so dass bislang niemand geschädigt wurde. Die Kriminalpolizei geht in allen Fällen davon aus, dass die Angerufenen nach Vornamen, die auf ein höheres Lebensalter schließen lassen, aus Telefonverzeichnissen herausgesucht wurden. Von der Polizei werden derartige Daten nicht am Telefon erfragt. Deshalb wird erneut vor diesen betrügerischen Anrufen gewarnt und die Polizei rät : Legen sie auf wenn: Sie nicht sicher sind wer anruft / Der Anrufer Geld fordert / Sie jemand unter Druck setzt.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung