Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

24.05.2018 – 16:00

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Neumünster - Feuerwehreinsätze in Neumünster

Neumünster (ots)

180524-1-pdnms Feuerwehreinsätze in Neumünster

Neumünster. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurde Mittwochnachmittag (23.05.18) der Eigentümer (60) eines Einfamilienhauses im Christiansweg ins Krankenhaus gebracht. Der Eigentümer selbst hatte Dacharbeiten durchgeführt. Dabei entwickelte sich gegen 15 Uhr ein Feuer, das den Einsatz der Feuerwehr erforderlich machte. Es entstand Gebäudeschaden. Die Rauchsäule war weithin sichtbar. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Aus bislang ungeklärter Ursache brannten am späten Abend (23.05.18, 23.30 Uhr) jeweils eine Gartenlaube auf den Grundstücken Lindenstraße 27 und 29 vollständig nieder. Die Flammen griffen auf das benachbarte Wohnhaus in der Helmoldstraße über. Der Einsatz der Feuerwehr verhinderte ein Ausbreiten des Brandes. Es entstanden Schäden an der Fassade. Starker Funkenflug brachte die Gefahr des Übergreifens auf weitere Häuser, sodass Nachbargebäude vorsorglich geräumt wurden. Zu weiteren Gebäudeschäden kam es nicht. Menschen wurden nicht verletzt. Der Brandort um die beiden Gartenlauben wurde beschlagnahmt. Die Bewohner konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Häuser. Der Schadenshöhe wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und wird einen Sachverständigen hinzuziehen. Der Brandort wurde beschlagnahmt

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster