Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Neumünster - Ermittlungserfolg für Polizei Neumünster

Neumünster (ots) - 180119-2-pdnms Ermittlungserfolg für Polizei Neumunster

Neumünster. Am 12.12.17 überraschte ein Ehepaar (59, 60) einen Einbrecher in seiner Wohnung in der Marienstraße. Siehe dazu unserer Meldung 171213-1-pdnms. Der Mann bedrohte das Paar mit einem Messer und erzwang die Herausgabe von Schmuck und Bargeld. Danach flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Das Ehepaar blieb unverletzt, leidet aber noch immer unter dem Eindruck der Geschehnisse. Kriminalbeamte führten am Tatort eine akribische Spurensuche durch. Die gesicherten Beweismittel führten schließlich zum gewünschten Erfolg: Am 17.01.18 konnte ein 26-Jähriger unter dringendem Tatverdacht in Neumünster festgenommen werden. Bei der Festnahme, seiner Durchsuchung, den erkennungsdienstlichen Maßnahmen und bei der Vorführung leistete der Mann erheblichen körperlichen Widerstand. Zwei Beamte wurden dabei verletzt, sind aber weiter dienstfähig. Die Staatsanwaltschaft Kiel beantragte Untersuchungshaftbefehl, den das Amtsgericht Neumünster gestern (18.01.18) wegen des Verdachts der schwerer räuberischen Erpressung erließ. Die Ermittlungen der Kripo dauern unterdessen an. Die Beamten sind überzeugt, dass weitere Straftaten (Einbrüche) auf das Konto des polizeilich erheblich in Erscheinung getretenen Mannes gehen.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: