Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Neumünster Widerstand nach Ladendiebstahl

Neumünster (ots) - 170714-3-pdnms Widerstand nach Ladendiebstahl

Neumünster. Zwei Mitarbeiterinnen eines Discounters und zwei Polizeibeamte wurden Mittwoch (12.07.17) bei der Festnahme eines amtsbekannten Ladendiebes verletzt. Die Beamten konnten ihren Dienst zwar fortsetzen, einer aber vorerst nur im Innendienst. Gegen 18.20 Uhr meldeten die Mitarbeiter des Discounters im Haart 105 einen räuberischen Ladendiebstahl. Ein 45-jähriger alkoholisierter Neumünsteraner wurde bei dem Diebstahl beobachtet und sollte am Verlassen des Geschäfts gehindert werden. Der Mann schlug jedoch um sich und verletzte zwei Verkäuferinnen. Zwei couragierte Kunden konnten den Mann mit vereinten Kräften bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Als dem Mann Handschellen angelegt werden sollten, entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung. Erst mit weiterer Unterstützung konnte der Mann (Atemalkoholkonzentration mehr als 1 Promille und vermutlich Drogenkonsum) unter Kontrolle und zur Dienststelle gebracht werden. Der 45-Jährige hat sich jetzt wegen räuberischen Diebstahls, gefährlicher Körperverletzung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung zu verantworten. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: