Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Dachstuhlbrand

Mönchengladbach-Beltinghoven, 15.06.2019, 00:09 Uhr, Roermonder Strasse (ots) - In der Nacht von Freitag auf ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

25.11.2016 – 11:21

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 161125-2-pdnms Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

A 7 / Warder / Neumünster (ots)

161125-2-pdnms Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

A 7 / Warder / Neumünster / Am 24.11.2016, gegen 17.30 Uhr, fiel einer Funkstreifenbesatzung des Polizeiautobahnreviers Neumünster auf der A 7, Fahrrichtung Hamburg, in Höhe Warder ein dunkler VW Golf aufgrund der Fahrweise und des im Fahrzeug angebrachten Kennzeichens auf. Die Beamten entschlossen sich zu einer Kontrolle. Sie setzten sich vor den Golf. Der Golffahrer ignorierte zunächst das Stoppsignal der Beamten hielt dann aber doch an, um sein Fahrzeug wieder zu beschleunigen, als die Beamten bereits aus dem Streifenwagen ausgestiegen waren. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und forderten Unterstützung an. Zum Teil mussten sie bis auf 180 km/ h beschleunigen um an dem Golf dranzubleiben. Nach etwa 10 Kilometern kurz vor der Anschlussstelle Bordesholm konnte der Pkw angehalten werden. Fahrer war ein 26-jähriger Rendsburger. Er und sein 30- jähriger Beifahrer traten während der gesamten Amtshandlungen den Beamten gegenüber äußerst unkooperativ und aggressiv auf. Es stellte sich heraus, das der 26-jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, so dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der VW-Golf war nicht zugelassen. Von der Staatsanwaltschaft Kiel wurde die Beschlagnahme des Pkw angeordnet und das Fahrzeug wurde eingeschleppt. Den 26-jährirgen, der der Polizei bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt ist, erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren. Nach den Polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster