Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

09.11.2016 – 15:27

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 161109 -1- pdnms Ohne Durchblick unterwegs

Altenholz / Kreis RD Eck. (ots)

161109 -1- pdnms Ohne Durchblick unterwegs

Altenholz / Kreis RD Eck. Am ersten frostigen Tag in Schleswig-Holstein (heute, 09.11.2016) stellten die Beamten der Altenholzer Polizei eine auffällige Häufung von Verkehrsteilnehmern fest, die offenbar noch nicht auf den Winter eingestellt waren. Zwischen 7 und 8 Uhr wurden in Altenholz, Dänischenhagen und Strande acht Autos gestoppt, bei denen die Sicht durch die Scheiben nicht ausreichend möglich war, weil die Fahrerinnen und Fahrer sie nicht oder nicht vollständig von Eis befreit hatten. Allein bei der Sicherung des Schulweges in der Dänischenhagener Straße, in Strande wurden vier PKW angehalten. Die Polizei rät: " Nehmen Sie sich die Zeit, ihr Auto bei winterlichen Bedingungen vollständig von Schnee und Eis zu befreien, um ein optimales Sichtfeld zu schaffen." Ansonsten werden insbesondere in der Dämmerung Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Heute trafen die Polizeibeamten auf einsichtige Verkehrsteilnehmer und beließen es bei mündlichen Verwarnungen. Diese Ordnungswidrigkeit kann mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von mindestens 10 EUR geahndet werden.

Kai Kröger

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster