Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

11.08.2016 – 16:18

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Neumunster - Anrufer geben sich als Polizisten aus

Neumünster (ots)

160811-1-pdnms Anrufer geben sich als Polizisten aus

Neumünster. Zwei Seniorinnen aus Einfeld wandten sich heute (11.08.16) unabhängig voneinander an die Polizei, nachdem sie dubiose Anrufe von angeblichen Polizeibeamten erhielten. Die männlichen Anrufer gaben sich als Polizisten aus und verwiesen auf den Überfall auf das ältere Ehepaar im Seewisch im Juni. Weiter erklärten sie, dass in den nächsten Tagen verdeckte Ermittler unterwegs seien. Da die Senioren Bedenken an dem Wahrheitsgehalt hatten, beendeten sie das Gespräch und informierten die (richtige) Polizei. Die Kriminalpolizei weist darauf hin, dass verdeckte / zivile Ermittler nicht unterwegs sind und bitten um besondere Aufmerksamkeit. Lassen Sie keine fremden Personen in Ihr Haus / Ihre Wohnung. Rufen Sie im Zweifel die Polizei unter 110 an. Weitere Hinweise in dieser Sache nimmt die Polizei unter der Rufnummer 9450 entgegen.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster