Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

13.07.2016 – 15:46

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 160713-7-pdnms Gute Zusammenarbeit zahlte sich aus

Neumünster (ots)

160713-7-pdnms Gute Zusammenarbeit zahlte sich aus

Neumünster / Die gute Zusammenarbeit des Sicherheitsdienstes im Design-Outlet-Center Neumünster (DOC) mit den Beamten der Polizeistation Wittorf führte bereits am 09.07.2016, gegen 17.30 Uhr zu einem Ermittlungserfolg. Zu dieser Zeit wurden der Polizei in Neumünster Ladendiebe auf frischer Tat im DOC Neumünster gemeldet. Beamte der Polizeistation Wittorf suchten den Einsatzort auf und Angestellte des Sicherheitsdienstes teilten mit, dass man zwei Männer beobachtet habe, die sich verdächtig verhielten. U.a. betraten sie ein Geschäft mit einer leeren Tasche und verließen es dann mit einer gefüllten Tasche, ohne etwas gekauft zu haben. Allerdings fehlten in dem Geschäft zwei Jacken im Wert von über 100 Euro. Nach Verlassen des Geschäftes konnte nach Verfolgung durch den Sicherheitsdienst einer der beiden an einer nahen Bushaltestelle gestellt werden und wurde von den Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Hierbei handelte es sich um eine 54-jährigen in Neumünster lebenden Mann, der gerade erst Anfang Juli aus der Haft entlassen worden war (Hintergrund der Haft: gewerbsmäßiger Diebstahl). Die weiteren Ermittlungen führten dann zu dem zweiten Tatverdächtigen (35 Jahre alt), der in Rickling (Kreis Segeberg) lebt. Da sich im Laufe der Ermittlungen der Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls gegen beide erhärtete, ordnete die Staatsanwaltschaft Kiel eine Durchsuchung bei beiden an. Diese führte neben dem Auffinden von neuwertigen Kleidungsstücken (Gesamtwert etwa 800 Euro) bei dem Neumünsteraner auch noch zum Auffinden von Marihuana in einer nicht geringen Menge. Letztendlich wurden die beiden Tatverdächtigen nach Prüfung durch die Staatsanwaltschaft Kiel am Sonntag wieder auf freien Fuß gesetzt, werden sich allerdings entsprechenden Strafverfahren wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz stellen müssen.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung