Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

21.05.2016 – 16:54

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 160521-1-pdnms Demonstrationsgeschehen in Neumünster

Neumünster (ots)

160521-1-pdnms Demonstrationsgeschehen in Neumünster

Neumünster / Zum wiederholten Male (5. Veranstaltung) fand am 21.05.2016, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr in Neumünster, eine Demonstration unter dem Motto "Neumünster wehrt sich" statt. Diesmal fanden sich auf dem Ruthenberger Markt im Stadtteil Ruthenberg lediglich 28 Teilnehmer ein und hielten ihre Kundgebung mit verschiedenen Rednern ab. Gegen diese Veranstaltung protestierte ab12.00 Uhr das Neumünsteraner "Bündnisses gegen Rechts" mit etwa 80 Teilnehmern unter dem Motto: "Neumünster - ein Platz für Flüchtlinge. Kein Platz für rechte Hetze." Diese Gruppe hatte Zulauf von 150 Demonstranten der Kieler und Hamburger Antifa-Szene. Gemeinsam zog man in einem Aufzug durch die Innenstadt zur Veranstaltung im Stadtteil Ruthenberg. Ab 12.45 Uhr beteiligten sich alle an einem Aufzug aus der Innenstadt von Neumünster zum Veranstaltungsort im Stadtteil Ruthenberg. Die Einsatzkräfte der Polizei sorgten für einen störungsfreien Verlauf der Veranstaltungen. Um 15.00 Uhr wurde die Veranstaltung offiziell beendet. Bis auf einen 25-jährigen Lübecker, der nach Veranstaltungsende polizeiliche Maßnahmen behinderte, kam es zu keinen Auseinandersetzungen zwischen Einsatzkräften und Demonstrationsteilnehmern. Der 25-jährige stand erheblich unter Alkoholeinfluss( 2,9 Promille) und wurde vorläufig festgenommen. Er wird sich einem Strafverfahren stellen müssen. Die Bundespolizei überwachte die Anreise der Versammlungsteilnehmer und war im Bahnhof Neumünster präsent, wobei im Vordergrund der Schutz der Bahnreisenden und der reibungslose Bahnverkehr stand. Auch nach Veranstaltungsende wurde ein Aufeinandertreffen der verschiedenen Versammlungsteilnehmer in den Zügen und im Bahnhof verhindert.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster