PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Neumünster mehr verpassen.

29.11.2015 – 10:22

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 151129-1-pdnms Polizei sucht Pkw Zeugen nach Gefährdung des Straßenverkehrs

AltenholzAltenholz (ots)

151129-1-pdnms Polizei sucht Pkw Zeugen nach Gefährdung des Straßenverkehrs

Altenholz / Am 26.11.2015, gegen 21.10 Uhr wurde eine Funkstreifenbesatzung in Altenholz, im Klausdorfer Weg durch die auffällige Fahrweise auf einen Pkw aufmerksam. Die Beamten standen gerade auf dem Gehweg, als der Pkw aus Richtung Kreisverkehr Willy Busch-Straße/Klausdorfer Straße/ Struckbrook mit überhöhter Geschwindigkeit herannahte und der Fahrer noch beschleunigte, nachdem der die Beamten passiert hatte. Diese nahmen die Verfolgung des Pkw auf und beobachten in der Folge rücksichtslose, gefährdende Fahrmanöver bei überhöhter Geschwindigkeit. Der Fahrer beachtete weder die Vorfahrtregeln noch kümmerte er sich um Gefahrenrisiken beim Überholen an unübersichtlicher Stelle. So überholte er in der Klausdorfer Straße kurz hinter dem dortigen Bahnübergang einen Pkw in gefährdender Weise. Die Beamten nahmen mittlerweile Sonderrechte (Martinshorn und Blaulicht) in Anspruch, um die Verfolgung fortsetzen zu können. In der Altenholzer Straße wurde der Pkw an den rechten Fahrbahnrand gelenkt und es schloss sich nun eine Verkehrskontrolle an. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 23-jährigen, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der Pkw war nicht zugelassen, die Kennzeichen wurden bereits im September 2015 entstempelt. Darüber hinaus bestand der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Pkw-Schlüssel sowie die Kennzeichen wurden sichergestellt. Der junge Mann wird sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch, Urkundenfälschung sowie diverser Ordnungswidrigkeiten verantworten müssen. Die Polizeistation Altenholz bittet die Fahrerin/ den Fahrer des in der Klausdorfer Straße überholten Pkw sowie weiter mögliche Zeugen sich unter der Tel.-Nr.: 0431 321297 zu melden.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster