Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-MG: Pkw überschlägt sich auf der Duvenstraße

Mönchengladbach (ots) - Der 33-jährige Fahrer eines Ford Focus kam gestern gegen 18:40 Uhr auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

15.10.2015 – 16:16

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 151015-2-pdnms Räuber hatte es auf Handtasche abgesehen

Neumünster (ots)

151015-2-pdnms Räuber hatte es auf Handtasche abgesehen

Neumünster / Am Nachmittag des 14.10.2015 gegen 16.40 Uhr war eine 35-jährige Frau mit ihrem Rad auf dem Heimweg. Sie befuhr die Parkstraße und bog hinter dem Parkcenter rechts ab. Hier bei den Parkplätzen des dortigen Hotels riss plötzlich eine männliche Person an ihrer Lederhandtasche, die die Frau im Fahrradkorb abgelegt hatte. Da sie die Tragegriffe über den Sattel gehängt hatte, konnte der Täter die Tasche nicht wegreißen und die Neumünsteraner musste bedingt durch das kräftige Zerren absteigen und hielt nun ihrerseits die Tasche fest. Schließlich entriss der Täter der Frau aber doch die Tasche und flüchtete Richtung Parkstraße/Parkcenter. Die Geschädigte folgte ihm und konnte sehen wie es offenbar zwischen dem Räuber und einem anderen jungen Mann zu einem Streit kam. Der Räuber warf dann der Frau die Tasche hin und die beiden jungen Männer liefen in das Parkcenter hinein (Zugang von der Parkstraße). Aus der Handtasche fehlte nichts. Eine sofort veranlasste Nahbereichsfahndung führte nicht zum Antreffen der beiden jungen Männer. Beiden wurde als südländisch aussehend, etwa 15- 18 Jahre alt beschrieben. Der Räuber war von schlanker Statur, 1,70m -1,80m groß hatte, kurze dunkel Haare und trug eine helle Jacke. Die Kriminalpolizei Neumünster hat die Bearbeitung übernommen und bittet mögliche Zeugen sich unter der tel.-Nr.: 04321 9450 zu melden.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster